Garagen vergleichen und bis zu bis zu 30% sparen!

  • 100 % kostenlos
  • Schnell und einfach
  • Herstellerunabhängig

Durchschnittlich vergleichen 27 Personen pro Tag. Die letzte Anfrage war vor 3 min



Das richtige Tor für Ihre Garage

Im Laufe der Planung einer neuen Garage tritt früher oder später auch die Frage nach dem geeigneten Garagentor auf. Hierbei haben Bauherren verschiedene Wahlmöglichkeiten, denn längst ist das klassische Kipptor nicht mehr die einzige Bauweise für ein Garagentor. Moderne Anlagen werden komplett elektrisch betrieben, was die Bedienung deutlich einfacher und komfortabler macht. Auch die Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung sind inzwischen deutlich größer, als noch vor einigen Jahrzehnten. Fenster im Garagentor, bunte Anstriche, ausgefallene Materialien und selbst ungewöhnliche Formen werden inzwischen angeboten.

Garagentor
Modernes Sektionstor

Das klassische Kipptor

Egal ob die Bezeichnung Kipptor oder Schwingtor verwendet wird, gemeint ist immer ein Garagentor, das beim Öffnen aufkippt oder eben aufschwingt. Aufgrund der leichten Bauweise und der genutzten Materialien wird dazu nur wenig Kraft benötigt. Ein elektrischer Antrieb ist hier auch möglich.

Für ein Kipptor sprechen der geringe Preis bei der Anschaffung und die einfache Montage. Außerdem ist die Auswahl im Fachhandel groß. Dagegen spricht, dass ein solches Tor zum Aufschwingen relativ viel Platz vor der Garage benötigt.

Kipptor illustration

Das moderne Sektionstor

Eine moderne Bauweise für ein Garagentor ist das Sektionstor, oder auch Sektionaltor genannt. Es besteht aus vielen einzelnen Elementen, die beim Öffnen des Tores nacheinander an der Decke hochklappen und dort mit Schienen in den Innenbereich der Garage geführt werden. Diese Vorgehensweise beim Öffnen ist sehr platzsparend, was für kleine Garagen und wenig Platz im Vorbereich praktisch ist. Außerdem kann das Tor elektrisch betrieben werden, um mehr Komfort zu erreichen.

Nachteil bei der Wahl dieser Form des Garagentors ist der hohe Anschaffungspreis. Zudem ist die Montage bei sehr modernen und komplexen Anlagen nur von Fachkräften durchzuführen.

Sektionstor illustration

Bezugsquellen für Garagentore

Anbieter von Fertiggaragen bieten in der Regel auch passende Garagentore für ihre Garagenmodelle an. Das gilt auch für Handwerksbetriebe, die sich auf den Bau von massiven Garagen spezialisiert haben und den Bauherren unterschiedliche Vorschläge für geeignete Garagentore unterbreiten. Alternative Bezugsquellen sind der Baumarkt und das Internet. Hier erhalten Bauherren Garagentore ebenfalls in vielen unterschiedlichen Ausführungen und in jeder Preisklasse.

Ideal ist es, wenn Garage und Garagentor vom gleichen Anbieter stammen, da das Tor in solchen Fällen exakt auf die baulichen Besonderheiten der Garage abgestimmt ist. Beim Kauf eines Garagentors sollte auf das verwendete Material, die Maße, den Einbau, den Betrieb, die Unterhaltskosten und die erforderliche Wartung geachtet werden, um das perfekte Tor für die eigene Garage zu wählen.

Rolltor
Sektionstor
Schwingtor
Klapptor

Garagentor selbst einbauen oder einbauen lassen

Wer über ein wenig handwerkliches Geschick und technisches Verständnis verfügt, der kann das neue Tor für die Garage selbst einbauen. Bei den meisten Garagentoren ist der Einbau vergleichsweise einfach und schnell gemacht. In der Regel gibt es dazu eine Montageanleitung, die verwendet werden kann und jeden Arbeitsschritt ausführlich erklärt. Das benötigte Werkzeug befindet sich in der Grundausstattung jedes Hobbyhandwerkers.

Innerhalb weniger Stunden kann ein herkömmliches Garagentor, egal welcher Bauart, auf diese Weise kostengünstig montiert werden. Wer sich diese Arbeiten nicht zutraut, der hat selbstverständlich auch die Möglichkeit, den Einbau von Profis durchführen zu lassen. Achten Sie jedoch auf die Garantiesachlage des Garagenherstellers beim Selbsteinbau.

 

Tipp


Wer kein eigenes Werkzeug besitzt, der kann sich nach einem Werkzeugverleih in der Nähe umsehen und die erforderlichen Arbeitsgeräte dort kurzfristig ausleihen, um eine kostenintensive Anschaffung zu umgehen.

Garagen vergleichen und bis zu 30% sparen!

  • 100 % kostenlos
  • Schnell und einfach
  • Herstellerunabhängig

Durchschnittlich vergleichen 27 Personen pro Tag. Die letzte Anfrage war vor 3 min