Für schlaue Rechner: Garagen Preise

Garagen vergleichen und bis zu 30% sparen!

  • 100 % kostenlos
  • Schnell und einfach
  • Herstellerunabhängig

Durchschnittlich vergleichen 27 Personen pro Tag. Die letzte Anfrage war vor 3 min

­

In den Preis einer Garage fließen zahlreiche Positionen ein. Von der Größe über die Ausstattung bis hin zu den Genehmigungskosten. Lesen Sie hier, wie sich der Garagenpreis zusammensetzt.

Der Preis der Garage selbst macht nur 50% der Gesamtkosten aus.

Wenn man sich anschaut, welche Faktoren den Preis einer Garage beeinflussen, dann stellt man schnell fest, dass der Körper der Garage nur einer davon ist. Hinzu kommen zahlreiche weitere Kosten:

KostenstelleBeschreibung
FundamentJede Garage braucht ein Fundament. Und je größer die Garage, desto teurer das Fundament. Außerdem können Sie zwischen drei verschiedenen Fundamenttypen wählen: Ringfundament, Streifenfundament und Bodenplatte.
Korpus der GarageHier variiert der Preis je nach dem gewählten Material (Beton, Stahl, Holz) und der gewünschten Größe. Unterschiedliche Materialien der Garage kosten unterschiedlich viel, haben allerdings auch eine unterschiedliche Lebensdauer und unterscheiden sich zudem im Pflegeaufwand.
MontageEine Garage muss montiert werden. Wenn Sie handwerklich geschickt sind, können Sie das sogar selbst machen und so Geld sparen. Ansonsten fällt es mit in die Gesamtkosten der Garage.
GaragentorOb Sie ein Sektionstor, Schwingtor oder Kipptor wählen, hat Auswirkungen auf den Preis. Teurer wird es auf jeden Fall, wenn Sie ein Garagentor mit Motor wünschen.
BaunebenkostenDazu zählen neben den Gebühren für die Baugenehmigung auch die Lieferkosten, etwaige Erdarbeiten, die eventuell erforderliche Pflasterung der Zufahrt usw.
Ausstattung der GarageFenster, Regale, Beleuchtung, Stromanschluss, Fahrradhaken – das alles kostet Geld und sollte zu den Kosten der Garage hinzugerechnet werden.

Musterrechnung für eine Doppelgarage.

Am Beispiel einer Doppelgarage lässt sich schön ablesen, wie sich die Kosten einer Garage zusammensetzen und welchen Anteil sie ausmachen.

Zunächst muss man sich für eine Bauweise entscheiden:

  • Soll die Doppelgarage ein großes Tor oder zwei kleinere Tore haben?
  • Soll das Tor der Doppelgarage manuell oder motorisiert sein?
  • Soll die Doppelgarage aus Beton, Stahl oder Holz sein?
  •  Soll die Doppelgarage ein Satteldach oder ein Flachdach haben?
  • Soll es eine Doppelgarage in Standardgröße sein oder in Sondergröße?

Hinzu kommt die Ausstattung der Doppelgarage, beispielsweise mit Stromanschluss, Sicherheitszubehör, Licht usw.

Schließlich sind auch die Nebenkosten der Doppelgarage zu berücksichtigen:

  • Gebühren für den Bauantrag und eine eventuelle Planung der Doppelgarage.
  • Kosten für das Fundament.
  • Kosten für Bau- und Montagematerial.
  • Kosten für das Verputzen und die Eindeckung des Garagendachs und ggf. auch für erforderliche Malerarbeiten.
JETZT VERGLEICHEN

Jetzt Garagen-Preise vergleichen und sparen!

JETZT VERGLEICHEN

Kostenbeispiel für eine Doppelgarage

Die Garage aus Beton in der kleinsten Größe mit zwei Toren ausgestattet, verfügt über ein Flachdach, Innenbeleuchtung, Stromanschlüsse und ein motorisiertes Kipptor.

Legen des Streifenfundaments  1.600  EUR
Garagenkorpus 5.800  EUR
Montage ohne Kran  800  EUR
Nebenkosten  200  EUR
Zubehör / Ausstattung (Steckdosen, Lampe, Fernbedienung usw.)  950  EUR
Summe 9.350  EUR

Taschenrechner
Hier können Sie natürlich sparen, indem Sie bestimmte Arbeiten selbst ausführen oder auf Extras wie Motor oder Beleuchtung verzichten. Auch durch die Wahl des Materials können Sie die Kosten einer Doppelgarage senken.

Beton, Holz, Stahl – welche Garage kostet was?

Garage aus Beton

Betongarage bestehen aus Stahlbeton, also Beton, in den Stahlamirung eingesetzt sind. Von der Optik her unterscheiden sich moderne Betongaragen nur wenig oder gar nicht von gemauerten Garagen.

Eine Betongarage aus Stahlbeton bietet zusätzlich die Möglichkeit, dass das Dach als Terrasse genutzt werden kann, wenn sie direkt ans Wohnhaus gebaut werden. Stahlbeton besitzt nämlich eine für tragende Eigenschaften ausreichende Statik, im Gegensatz zu Garagen aus Stahl.

Ist die Garage gut verputzt, so kann ihr auch die Witterung nur wenig anhaben. Aufgrund der Materialeigenschaft ist die Betongarage in ihren Abmessungen begrenzt.

Kosten für eine Betongarage (nur der Baukörper)

Eine Einzelgarage in Betonbauweise kostet etwa 2.900 Euro.
Für eine Doppelgarage aus Beton muss man etwa 5.800 Euro ausgeben.

Garage aus Stahl

Eine Garage aus Stahl ist zumeist preiswerter als eine Garage aus Beton. Heutzutage wird vollverzinkter Stahl verwendet, dank dem die Stahlgarage eine ähnlich lange Lebensdauer hat wie eine Betongarage.

Eine Garage aus Stahl ist ebenfalls in unterschiedlichen Größen und in unterschiedlichen Ausstattungen lieferbar.

Die Wände einer Stahlgarage sind von außen verputzt. Ein großes Plus ist die flexibelen Größenwahl und die gute Belüftung.

Kosten für eine Stahlgarage (nur der Baukörper)

Eine Einzelgarage in Stahlbauweise kostet etwa 2.700 Euro.
Für eine Doppelgarage aus Stahl muss man etwa 5.400 Euro ausgeben.

Garage aus Holz

Garagen aus Holz werden wie Fertighäuser in der Holzständer Systembauweise gefertigt. Das gute Raumklima ist der große Vorteil gegenüber Beton und Stahl Garagen. Desweiteren zeichnen sich Garagen aus Holz durch ihren massiven Wandaufbau aus, der zumbeischspiel das anbringen von Regalen etc. erlaubt.

Genau wie Stahlgaragen sind Garagen in der Holzständer Bauweise in allen erdenklichen größen maßgeschneidert erhältlich.

Kosten für eine Garage aus Holz (nur der Baukörper)

Eine Einzelgarage in Holzbauweise kostet etwa 3.200 Euro.
Für eine Doppelgarage aus Holz muss man etwa 5.900 Euro ausgeben.

JETZT ANFRAGEN

Jetzt unverbindlich Garagen-Angebot aus Ihrer Region anfragen!

JETZT ANFRAGEN

Ratgeber und aktuelle News.

Garagen & Baugenehmigung

Von |15. Juni 2015|

Die Baugenehmigung – was Sie beachten müssen
Manche Kunden glauben, für eine Fertiggarage sei keine Baugenehmigung erforderlich. Aber das muss nicht unbedingt richtig sein. Was Sie zu diesem Thema beachten müssen, haben wir für Sie im […]

Noch mehr sparen durch Selbermachen.

Von |15. Juni 2015|

Noch mehr sparen durch Selbermachen.
Um beim Bau einer Garage Kosten zu sparen, lohnt es sich, einige Arbeiten selbst durchzuführen. Die Materialkosten fallen dann zwar trotzdem an, die Einsparung liegt jedoch bei den Arbeitsstunden der Fachkräfte. […]

Die Garage als Hobbyraum

Von |15. Juni 2015|

Die Garage als Hobbyraum
Eine Garage kann nicht nur dazu genutzt werden, um in ihr ein Fahrzeug unterzustellen. Ebenso gut lässt sich der Innenraum nutzen, um ihn zu einem Hobbyraum auszubauen. Das ist dann praktisch, wenn […]